05.03.2015

...Tutorial für die Dreickshose / DIY...

...sie erfreut sich immer größerer Beliebtheit und ist bei uns nun in schwarz, türkis, pink, bordeaux.....im Schrank, ja auch in schwarz und bordeaux bei meinem Mann. 
Und weil sie so schön schnell genäht ist, möchte ich euch hier das DIY für die Dreieckshose zeigen.

Ihr braucht auch gar nicht viel. Ideal sind Baumwollstoffe oder LEICHTE Jeansstoffe.

Für eine lange Hose 1,50m*1,50m (wenn der Stoff nur 1,40m breit liegt, dann reichen auch 1,40m in der Länge) oder für eine knielange Hose oder eine Kinderhose zwischen 1m*1m bis 1,20m*1,20m. Wichtig ist, dass der Stoff quadratisch ist. Und ein Bündchen eurer Wahl und natürlich das Maschinchen.

Los geht´s. Legt den Stoff vor euch hin, die gute Stoffseite zeigt zu euch.

Jetzt faltet ihr den Stoff zu einem Dreieck, nun liegen die guten Stoffseiten aufeinander und ihr schaut auf die linke Stoffseite. Oben ist später der Bauch und unten links und rechts dann logischerweise die Beine.


Nun näht ihr die beiden offen Seiten zusammen. Entweder komplett oder nur bis zu der Stelle, wo ihr eure Bündchen später annäht. Ich nähe immer komplett zu und schneide dann lieber wieder ab. Ihr könnt mit der Ovi nähen oder mit dem Ovistich eurer normalen Maschine.


So sollte es dann aussehen.


Nun faltet ihr den Stoff noch einmal. Und zwar so, dass die beiden Beine übereinander liegen. Ihr fasst also an einem Bein an und zieht es zu dem anderen rüber.


Nun liegt oben der spätere Bauch und unten die Beine.


Hier nochmal etwas besser fotografiert. Die genähten Seiten liegen alle übereinander und die gefalteten auch.


Dann schneidet ihr die Beinenden ab. Deshalb liegen auch die Beine übereinander, damit ihr an beiden die gleiche Länge abschneidet. Bei mir sind es bummelig 20cm, damit kann ich die Hose später auch bis zur Wade hochziehen. Messt am besten vorher euren Umfang der Wade, falls ihr die Hose auch als kurze Variante variieren wollt.


Das ganze leicht rund abschneiden, so bekommt ihr eine schöne Form um das Bündchen anzunähen.


Am Bauch ebenso verfahren. Auch hier ist es praktisch, vorher den Hüftumfang auszumessen damit die Hose auch wirklich passt.


Aufgeklappt sieht es dann so aus. Oben Bauch und unten je die Beine. Jetzt könnt ihr die Hose auch endlich auf rechts wenden.


Dann schneidet ihr euch eure Bündchen zu. Für die Beine nehme ich gerne längere, aber das ist Geschmackssache. Rechts auf rechts die langen Seiten zunähen und dann umklappen.



Dann zieht ihr das Hosenbein durch das Bündchen, alle offenen Seiten schauen euch nun an.



Gut feststecken und zusammennähen.


Am zweiten Bein und dem Bauch auch das Bündchen annähen, umklappen und fertig.

Die perfekte Hose für Mann und Frau, wenn es luftig und bequem sein soll.




Ich liebe sie besonders im Sommer, wenn ich mit den Kindern auf dem Spielplatz bin, denn auch wenn mal ein Windchen weht, hier weht nix weg und niemand kann irgendwo reinluschern.....




Hier gibt es noch mehr vom Mann in der Dreiecksbüx.


Kommentare:

  1. Schick schick!!! Ich kenn die Dinger aus Südostasien, und hab gerade ein an ;-) Aber die haben einen anderen Schnitt mit weniger Stoff zwischen den Beinen - und einen viiiiiel komplizierteren Schnitt ;-) Schönes Tuto!
    Liebe Grüsse, Sylvie

    AntwortenLöschen
  2. Super, und hier gleich die Anleitung! Danke :)

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die Anleitung!
    Sag mal, hast Du mit dem Teil auch Fahrradfahren erprobt??

    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. Lieben Dank für die Fotos und die tolle Anleitung.
    Ich trage solche Hosen im Sommer eigentlich täglich, ärgere mich aber immer über die schlechte Qualität der gekauften Hosen.
    Jetzt ist selbst nähen angesagt.

    Lieben Dank nochmal
    Alexandra

    AntwortenLöschen